Produktion von Lochblechen

Bei der Produktion von Lochblechen werden drei verschiedene Arten von Maschinen eingesetzt; CNC-Streifenpresse, Breitpresse und CNC-Stanz und Nibbelmaschine.

 

Streifenpresse

Das Lochen auf der Streifenpresse ist die klassische Perforiermethode. Der Lochvorgang wird streifenweise durchgeführt und durch moderne CNC-Steuerung können individuelle Lochfelder gefertigt werden. Durch den kostengünstigen und schnellen Einsatz vorhandener Werkzeuge ist die Streifenpresse optimal geeignet bei dickeren Blechen und größeren Lochungen.

 

 

 

 

Breitpresse

Die Breitpresse locht das Spaltband oder Tafelmaterial in einem einzigen Arbeitsgang über die gesamte Breite. Eine oder mehrere hintereinander liegende Stempelreihen perforieren bei einer sehr hohen Hubfolge das Blech. Im Gegensatz zur Streifenpresse arbeiten diese mit kürzeren Bearbeitungszeiten, jedoch stellen die großen Werkzeuge einen relativ hohen Investitionsfaktor dar. Breitpressen werden eingesetzt für geringere Blechstärken und größere Produktserien.

 

 

 

Stanznibbelmaschine

Auf unserer Stanznibbelmaschine lassen sich mehrere verschiedene Lochungen in einem Arbeitsgang, sowie Lochungen abweichend der üblichen Normmaße realisieren. Desweiteren ist eine genaue Konturenbearbeitung möglich, die durch das vorhandene CAD-CAM-Modul oder durch ein DXF-File ihrerseits erzeugt werden kann.